Eltern-Kind-Beziehung, wenn Eltern ihre Kinder nicht lieben.

Das Gefühl von Leere. Wenn Eltern ihre Kinder nicht lieben. Stille Kellerkinder
Das Gefühl von Leere. Wenn Eltern ihre Kinder nicht lieben. Stille Kellerkinder

Das Gefühl von Leere, ist das, was alle Opfer von narzisstischen Eltern empfinden. Jedes Kind hat das Bedürfnis nach Liebe und Geborgenheit, das wissen auch narzisstische Eltern. Jedoch spielen sie mit diesen Bedürfnissen um einen Nutzen für sich daraus zu ziehen. Jede Art von Liebe ist genau einkalkuliert und wird für das perfide Spiel, das der Narzisst spielt, eingesetzt. Ein Narzisst gibt nur so viel von sich Preis, wie es nötig ist! Das Kind hingegen, gibt alles, seine ganze Liebe wird den Eltern geschenkt und das selbstlos und herzlich. Je mehr die Eltern merken, dass das Kind dazu bereit ist alles für die Eltern zu tun, um nur ein kleines bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen, umso sicherer kann sich ein Narzisst sein, seine Manipulationen gezielt durchzuführen.

 

Woran du erkennst, dass dich deine Eltern nicht lieben.

 

1. Eltern nehmen Kinder in den Arm und sagen dazu herzliche Worte. Bist du nur der, der versucht Kontakt herzustellen, ist das keine gesunde Eltern-Kind-Beziehung. Eltern die ihre Kinder wirklich lieben, geben dem Kind, ab Geburt, das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit.

 

2. Du gibst mehr, als du bekommst? Du bist ständig dabei, deinen Eltern was Gutes zu tun? Bekommst aber Nichts zurück? Das ist nicht gesund für dich. Ein Kind sollte sich die Liebe nicht erbetteln oder erkaufen müssen.

 

3. Du kannst keine tiefgründigen Gespräche mit deinen Eltern führen. Es kommt nichts an bei deinen Eltern? Du engagierst dich z.B. für eine Organisation? Deine Eltern belächeln dich oder machen sich lustig über dich? Das ist ein sicheres Zeichen, dass mit deinen Eltern etwas nicht stimmt.

 

4. Sie zeigen kein Interesse an deinem Leben! Du machst deine Schule, aber du hast das Gefühl, es ist deinen Eltern egal. Du schreibst gute Noten, es interessiert sie nicht? Deine Zukunft ist deinen Eltern nicht wichtig.

 

5. Deine Eltern zeigen nur Interesse an Dir, wenn sie etwas davon haben? Du bekommst dein erstes Gehalt und deine Eltern heucheln Interesse vor und versuchen dich zu manipulieren, indem sie erzählen wie schlecht es ihnen geht und sie ihre Rechnungen nicht zahlen können. Lass dich nicht auf eine emotionale Erpressung ein!

 

6. Du hast deinen ersten Freund und bist glücklich! Eigentlich freut sich jedes Elternteil über dein gefundenes Glück, aber deine Eltern tun das nicht? Sie machen deine/n Freund/in grundlos schlecht und drängen dich zur Trennung? Lass das nicht zu! Sie haben nicht das Recht, dir vorzuschreiben, mit wem Du zusammen sein möchtest!

 

7. Du bist in der Pubertät und bemerkst die ersten psychischen Störungen an dir? Du bist emotional labil? Du hast z.B. Panikattacken, Angstzustände, Essstörungen, eine Sozialphobie oder Depression? Dieses ist ein sicheres Zeichen dafür, dass die Eltern-Kind-Beziehung nicht gesund ist. Spätestens jetzt solltest du dir Hilfe suchen. Deine erste Anlaufstelle könnte ein Vertrauenslehrer sein.

 

8. Du wirst als Haushaltshilfe benutzt? Nein! Das musst du nicht tun. Du bist nicht dafür da, dich um deine Eltern zu sorgen, sondern deine Eltern haben sich um dich zu kümmern!

 

9. Du bist glücklich, du hast einen tollen Job, verdienst gutes Geld? Du beziehst deine erste Wohnung und fährst ein schönes Auto? Doch von deinen Eltern kommen nur abwertende Blicke? Sie zeigen dir nicht wie stolz sie auf dich sind, für das was du dir aufgebaut hast? Hier wäre es ratsam, zu überlegen, den Kontakt abzubrechen. Dieses Verhältnis wird dir auch in Zukunft nicht gut tun. Du wirst dich immer schlecht fühlen, wenn du dir was Gutes tust. Normalerweise freuen sich Eltern für ihre Kinder und zeigen dieses auch offen. Alles andere ist nicht normal.

 

10. Deine Eltern beleidigen Dich? Nicht offensiv, aber durch die Blume? Du hast immer das Gefühl, wertlos zu sein, nie genug getan zu haben? Du kannst es deinen Eltern einfach nicht Recht machen?

Nein! Du bist großartig, du bist intelligent, du bist toll, so wie du bist. Eltern, die ihren Kindern vermitteln, dass sie nicht genug sind, sind schwer gestört! Auch hier wäre es sehr ratsam, die Hilfe zu suchen.

 

 

Dieses sind nur einige Beispiele, und sollen dir helfen, eventuell zu erkennen, ob etwas bei dir zu Hause nicht stimmt. Suche als erstes das Gespräch mit deinen Eltern, erkläre ihnen was dein Problem ist. Wenn sie sich mit dir und deinen Problemen auf gesunde Art und Weise auseinander setzten können, kann vieles wieder gut gemacht werden. Wenn aber deine Kritik nicht angenommen wird und das Gespräch aus dem Ruder läuft, solltest du das Gespräch beenden und deine Konsequenzen daraus ziehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0